EIN GRUSS AUS SPANIEN

http://www.afeilendetectiv.es

Obwohl ich im deutsch-französischen Grenzgebiet geboren wurde, lebe ich seit über 40 Jahren in Spanien. Ein schönes Land, in dem ich meine Berufslaufbahn als Privatdetektiv eingeschlagen habe, und wo ich mich den gültigen Gesetzesbestimmungen unterwerfen musste. Der Beruf des Privatdetektivs in Spanien wird durch das Gesetz 23/92 zur privaten Sicherheit anerkannt, geregelt und durch die entsprechende Ordnung ausgeführt. Danach ist für die Kontrolle unserer Funktionen das Innenministerium, über die Oberste Polizeibehörde (Dirección General de la Policía, DGP), zuständig. Innerhalb dieses gesetzlichen Rahmens muss man für die Ausübung des Berufs des Privatdetektivs in Spanien folgende Voraussetzungen erfüllen:

 

i. Über die gesetzliche Zulassung verfügen. Es ist illegal, in Spanien als Privatdetektiv tätig zu sein, wenn man nicht als solcher in das Register der Obersten Polizeibehörde, DGP, eingetragen ist. Sie ist die einzige Körperschaft, die für die Ausstellung der Lizenz des Privatdetektivs (Berufsausweis) und des Protokollbuchs (in dem die bearbeiteten Fälle aufgeführt werden) – ein unverzichtbares Instrument für die Ausübung des Berufes – zuständig ist. Aber auch nach seiner Zulassung ist der Privatdetektiv einer strengen Kontrolle durch die DGP (in Form von Inspektionen der Geschäftsräume und vorgeschriebener Vorlage eines jährlichen Berichts über die ausgeführten Tätigkeiten) unterworfen. Darüber hinaus muss man, wenn man als Privatdetektiv in Katalonien (Barcelona ist die Hauptstadt dieser Region) arbeiten will, Mitglied im Col·legi Oficial de Detectius Privats de Catalunya (Kammer der Privatdetektive Kataloniens) sein.

 

ii. Über eine Universitätsausbildung verfügen. Um die Lizenz des Privatdetektivs in Spanien zu bekommen, muss man unter anderem volljährig und EU-Bürger sein, eine medizinische Untersuchung zur Prüfung des körperlichen und geistigen Zustandes absolvieren, keine Einträge im Strafregister haben, mit keinerlei Vorfällen in der Vergangenheit im Zusammenhang mit der Sicherheit etc. belastet und im Besitz des Diploms für private Ermittlungen sein. Dieses dreijährige Studium, das einem Hochschulstudium entspricht, ist nur dann gültig, wenn es an den vom Ministerium für Bildung und Wissenschaft zugelassenen kriminologischen Instituten (Universität Barcelona, Alicante, Universität Complutense in Madrid, Sevilla, Salamanca und Universität CU San Pablo in Madrid) absolviert worden ist.

 

iii. Sich an die gesetzlich festgelegten Funktionen und Verbote halten. Die spanische Gesetzgebung legt fest, dass Privatdetektive folgende Funktionen haben: Erhalt und Vermittlung von Informationen und Beweisen über Verhalten oder Sachverhalte privater Natur (aus den Bereichen Wirtschaft, Arbeit, Handel, Finanzen, Familie…); Ermittlung bei strafrechtlich verfolgbaren Delikten lediglich auf Parteiantrag und Wachdienst auf Messen, in Hotels, bei Ausstellungen oder in ähnlichen Situationen. Der Privatdetektiv darf von Amts wegen keine Ermittlungen über verfolgbare Delikte durchführen und muss der Polizei jeglichen Sachverhalt dieser Art  anzeigen, von dem er bei der Ausübung seiner Tätigkeit Kenntnis erhalten sollte.

 

In diesem Zusammenhang muss darauf hingewiesen werden, dass man, auch wenn man über eine Zulassung als Privatdetektiv in einem anderen  Mitgliedsland der EU verfügen sollte, für eine rechtmäßige Ausübung dieser Tätigkeit in Spanien beim Innenministerium glaubhaft nachweisen muss, dass man über Kenntnisse, Ausbildung und Fähigkeiten verfügt, die den in Spanien für die Ausübung dieses Berufs geforderten Anforderungen entsprechen. Unter anderem müssen auch entsprechende Kenntnisse der spanischen Sprache nachgewiesen werden.

 

Im Gegensatz zu dem womöglich gewonnenen Eindruck hat sich die Anerkennung und Einhaltung dieser gesetzlichen Auflagen positiv auf das Kollektiv der Privatdetektive in Spanien ausgewirkt, da wir dadurch wirksam gegen die unbefugte Berufsausübung vorgehen konnten, auf internationaler Ebene an Prestige gewonnen haben und unseren Berichten vermehrte Glaubwürdigkeit und Wichtigkeit bei den Justizbehörden zuteil wird. Darüber hinaus wird aber auch der Kunde, der unsere Dienste in Anspruch nehmen möchte, geschützt, da er sich sicher sein kann, einen entsprechend ausgebildeten und zugelassenen Fachmann vor sich zu haben.

 

Ich verweise auf die Website des Innenministeriums, auf der alle Informationen über das Berufsbild des Privatdetektivs zu finden sind: http://www.interior.gob.es/personal-de-seguretat-privada-23/detectives-privados-544/requisitos-605 . Aber ich stehe Euch allen selbstverständlich bei Fragen bezüglich der Ausübung unseres Berufs in Spanien – von dem aus ich Euch herzlich grüße – jederzeit und gern zur Verfügung.

http://www.afeilendetectiv.es

Acerca de afeilen

I'm Private Detective. I was born in the French-German border but I’m living for more than 40 years in Spain (I own dual nationality: French and Spanish). I speak German (as mother language), French, English, Spanish and Catalan. I’ve developed my career as a Private Investigator in Spain where I have my my own private detective agency.
Esta entrada fue publicada en Über mich, Privatdetektiv y etiquetada , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Guarda el enlace permanente.

Deja una respuesta

Introduce tus datos o haz clic en un icono para iniciar sesión:

Logo de WordPress.com

Estás comentando usando tu cuenta de WordPress.com. Salir /  Cambiar )

Google photo

Estás comentando usando tu cuenta de Google. Salir /  Cambiar )

Imagen de Twitter

Estás comentando usando tu cuenta de Twitter. Salir /  Cambiar )

Foto de Facebook

Estás comentando usando tu cuenta de Facebook. Salir /  Cambiar )

Conectando a %s